Kölner Aufzugswärter

Wir sorgen für mehr Sicherheit

Wer eine Aufzugsanlage zur Personenbeförderung betreibt, hat sie regelmäßig einer Inaugenscheinnahme und Funktionskontrolle nach § 4 Absatz 5 Satz 3 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) zu unterziehen. Vielen Betreibern bereitet es Schwierigkeiten eine dafür geeignete Personen zu finden. Doch Hilfe naht:

Wir bieten den Service » Aufzugswärter « in Köln und im Großraum Köln !

Der ehemalige Aufzugswärter wird heute als beauftragte Person für Aufzugsanlagen bezeichnet. Die Anforderungen an seine Person und seine Aufgaben sind in den Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 3121 und TRBS 2181 beschrieben. Entsprechende Schulungen, die alle zwei Jahre wiederholt werden, befähigen die beauftragte Person zur Erfüllung der Betreiberpflichten. Die vorgeschriebenen Aufgaben des Aufzugswärters bestehen u.a. in einer regelmäßigen Begehung und Prüfung der Aufzugsanlage gemäß TÜV-Checkliste. Für alle Betreiber, die für diese Aufgaben keine geeignete Person finden können, bieten wir den Service »Aufzugswärter« an.

Sollten Sie Interesse an unserem Aufzugswärter-Service haben – Telefon 0221 - 96 59 455 oder Mail an info@koelner-aufzugswaerter.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Unsere sachkundigen Mitarbeiter kontrollieren in der vorgeschriebenen Intervallen gemäß der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 3121 und TRBS 2181:

  • 1.
    Sind die Zugänge zum Fahrschacht, zum Triebwerksraum und den dazugehörigen Schalteinrichtungen sind frei und sicher begehbar? Funktioniert die Beleuchtung ?
  • 2.
    Ist der Zugang zu den Aufzugstüren sicher begehbar? Funktioniert die Beleuchtung ?
  • 3.
    Befinden sich aufzugsfremden Gegenstände im Maschinenraum ?
  • 4.
    Sind die Aufzugsmaschinenräume vorschriftsmäßig verschlossen
  • 5.
    Fährt der Fahrkorb an, bevor eine Schachtüre geöffnet ist ?
  • 6.
    Lässt sich eine Schachtür öffnen, wenn kein Fahrkorb dahinter steht ?
  • 7.
    Der Fährt der Fahrkorb an, bevor die Fahrkorbtür geöffnet ist ?
  • 8.
    Fährt der Fahrkorb die Haltestellen bodenbündig an ?
  • 9.
    Funktioniert die Notrufeinrichtung und ist bei Anlagen mit Fernnotruf die Verständigung mit der Leitzentrale möglich ?
  • 10.
    Funktioniert der Notstopschalter, bzw. der Tür-Auf- Taster vorschriftsgemäß ?
  • 11.
    Funktioniert die Fahrkorbbeleuchtung ?
  • 12.
    Sind Fahrkorbtüren, -wände und Schachttüren in Ordnung ?
  • 13.
    Sind die Hinweise auf die beauftragte Person (Aufzugswärter) an der Hauptzugangsstelle lesbar und aktuell ?
  • 14.
    Sind die vorgeschriebenen Sicherheitskennzeichnungen und Piktogramme vorhanden und lesbar ?
  • 15.
    Sind Anzeigen, die sich in einem allgemein zugänglichen Bereich befinden, funktionstüchig ?
Unser Service beinhaltet die Dokumentation der Kontrollen und die umgehende Benachrichtigung bei festgestellten Mängeln.

Die mit dem Aufzug verbundenen Verpflichtungen des Betreibers sind in der Betriebssicherheitsverordnung definiert. Hier heißt es unter anderem in Anhang 1 Nr. 4.6 BetrSichV: Wer eine Aufzugsanlage nach Anhang 2 Abschnitt 2 Nr.2 betreibt, hat sie regelmäßig einer Inaugenscheinnahme und Funktionskontrolle nach § 4 Absatz 5 Satz 3 zu unterziehen. Um diesen Anforderungen zu genügen, werden in der TRBS (Technische Regeln zu Betriebssicherheit) 3121 – Betrieb von Aufzugsanlagen – und in der TRBS 2181 – Schutz vor Gefährdungen beim Eingeschlossensein in Personenaufnahmemitteln – die Betreiberpflichten und die Anforderungen an Aufzugswärter konkretisiert.

Der Betreiber hat nach der TRBS 3121 eine oder mehrere Personen, die über die notwendige Zuverlässigkeit und das erforderliche Sicherheitsbewusstsein verfügen, zu beauftragen: 

  • die Aufzugsanlage zu beaufsichtigen,
  •  
  • regelmäßige Kontrollen durchzuführen und
  •  
  • eingeschlossene Personen zu befreien.
Quelle: TÜV Rheinland »Leitfaden für Aufzugswärter«

Die Kölner Aufzugswärter übernehmen die Beaufsichtigung und Kontrolle. Für die Personenbefreiung empfehlen wir den Notrufservice der Lechner Aufzüge GmbH.

Hier finden Sie unsere Checkliste für Aufzugswärterkontrollen gemäß der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 3121 und TRBS 2181 zum download.
Checkliste für Aufzugswärterkontrollen
Der Betreiber hat nach der TRBS 3121 eine oder mehrere Personen, die über die notwendige Zuverlässigkeit und das erforderliche Sicherheitsbewusstsein verfügen, zu beauftragen   eingeschlossene Personen zu befreien.
Für den zuverlässigen Service der Personenbefreiung empfehlen wir den Notrufservice der Lechner Aufzüge GmbH.
Eine Muster-Anleitung zur Personenbefreiung finden Sie hier zum download
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Die BetrSichV schreibt für jede Aufzugsanlage seit dem 1. Juni 2016 einen Notfallplan vor. Ein fehlender Notfallplan kann für Betreiber von Aufzugsanlagen beziehungsweise Arbeitgeber als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.
Den Notfallplan für Aufzüge finden Sie hier zum download
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Kölner Aufzugswärter
Video des TÜV Süd zum Thema Aufzugswärter ("Beauftragte Person")

Nutzen Sie unser Mail-Formular für eine unverbindliche Anfrage

... oder rufen Sie uns an: 0221 - 96 59 455